Basilikata für Liebhaber und Genießer

andere Reisländer
Bildarchiv online
Südtirol / Trentino
Venedig / Veneto / Friaul
Mailand / Lombardei
Lago Maggiore
Piemont
Turin
Genua / Ligurien
Bologna / Emilia Romagna
Florenz / Toskana
Umbrien / Marken
Rom / Latium
Neapel / Kampanien
Abruzzen / Molise / Apulien
Basilicata / Kalabrien
Sizilien
Sardinien
Newsletter
FineArt Galerie
Pressespiegel
Mediadaten / pubblicita  italiano
Liebhaberreisen.de
Follow us on Twitter
© Alle Texte und Bilder unterliegen dem Copyright, jede unlizensierte Nutzung wird verfolgt!
Abbildungen zu Rezensionen mit freundlicher Genehmigung der Verlage oder Autoren gewährt.
corbis-Bilder sind als corbis/Karl-Heinz Haenel © lizensiert und zur Nutzung bei corbis abrufbar.
fotolia-Bilder dieser Website sind von fotolia lizensiert und zur Nutzung bei fotolia abrufbar.
Dieses Bild durch anklicken ganz einfach sofort für Ihre Nutzung, PR oder Werbung online kaufen und down loaden.

Für aktuellste Beiträge schauen Sie bitte in meinen Blog Twittern

Printmedien der Reisebranche haben es nicht mehr leicht, sich beim Leser zu behaupten. Online-Medien sind der Trend. Allein auf der ITB Berlin 2013 hatten sich 250 Reise-Blogger aus aller Welt akkreditiert und berichteten zeitnah. Seit Anfang des Jahres bedient nun mein Blog den Wissensdurst rund ums Reisen. Persönliche Erfahrungen, Gastronomie- und Hotel-Tipps, News u. Pressemeldungen sowie Inspirationen und Reiseführer, jetzt auch per Suchwort schnell zu finden im: blog.Liebhaberreisen.de
Lesen Sie auch meine Artikel in der Huffington Post Deutschland


Kalabrien und die Basilikata - bedeutende Kulturstätten

Kalabrien und die Basilikata - bedeutende Kulturstätten

Goethe machte aus Furcht vor Bantiten noch per Schiff einen Bogen um diese Region und bisher gab es wenig ausführliche Reiseinformationen für den heute wander- und kulturfreudigen Touristen. Inzwischen aber als das neu entdeckte Italien im Trend, finden dort Gourmets, Wanderer, Kulturinteressierte sowie Badeurlauber, abenteuerliche Buchten und einsame Strände, unberührte Nuturlandschaften, abgeschiedene Dörfer und archäologische Ausgrabungsstätten. Dies alles ausführlich und ganz aktuell beschrieben, ermöglicht vorab zuhause oder vor Ort mit 19 Detailkarten und Stadtplänen, alle gewünschten Ziele zu erreichen. Buch

Radfahren oder wandern - Frühling in der Basilicata

Radfahren oder wandern - Frühling in der Basilicata

Jetzt beginnt die schönste Jahreszeit, die vielfältige Natur der Basilitaka zu erfahren. Aktivurlauber, Naturfreunde, Feinschmecker, Archäologie- und Kulturinteressierte finden auf der neuen deutschsprachigen Website alle Informationen, um diese noch wenig bekannte Region Süditaliens zu entdecken. Ob Film-Drehorte, sehenswerte Orte, Tourenvorschläge oder Wanderrouten, Anreisetipps mit und ohne Fahrrad, freie Unterkünfte und Reiseveranstalter, alles auf einer Seite und verlinkt, hilft Ihnen bei Ihrer Ideen- und Reisezielfindung. Machen Sie sich ein Bild vor der Reise mit 3 neuen Reiseführern, zum Download auf: www.discover-basilicata.de

Hotel La Chiusa Grand Relais, eine Luxus-Oase der Privatsphäre

Hotel La Chiusa Grand Relais, eine Luxus-Oase der Privatsphäre

Entspannung und Eleganz erwartet Sie in diesem Luxus-Hotel in Senise, einem der Tore in den Pollino Nationalpark. Vom Besitzer sehr liebevoll renoviert, liegt das Haus eingebettet in eine Atmosphäre symbiotischer Harmonie zwischen Mensch und der Natur, umgeben von der typischen Vegetation, zwischen uralten Eichen, wilden Myrten und Pinien. Die Parkanlage in den Hügeln von Lucania ist geprägt durch das sonnige Klima und frische Winde, ideal für entspannende Momente. Das nahe Meer, die Berge und Kulturstätten der Umgebung bieten den Rahmen für den Genuss der großzügig eingerichteten Zimmer und Suiten. La Chiusa

Abenteuer Höhle - im 4 Sterne Hotel Sant Angelo, Basilikata

Abenteuer Höhle - im 4 Sterne Hotel Sant Angelo, Basilikata

Matera ist für seine Sassi bekannt, die zum Weltkulturerbe zählenden Höhlensiedlungen, die an steilen Felshängen des zerklüfteten Flusstales der Gravina gelegenen Altstadt liegen. Bis 1952 leben 15.000 Einwohner in den Höhlen, dann wurde aus hygienischen Gründen die Stadt saniert. 1964 drehte Pasolini dort. In zwei heute als Hotel luxuriös eingerichten Höhlenanlagen, kann man eine außergewohnliche Nacht verbringen. So im 1.400 qm großen Hotel San Angelo an der Piazza San Pietro Caveoso, im seit der Jungsteinzeit besiedelten Matera, einer der ältesten Stadt der Geschichte, heute berühmt als Kulisse des Christi-Movie. Sant Angelo

Abenteuerlich - die Basilikata aus der Vogelperspektive erleben

Abenteuerlich - die Basilikata aus der Vogelperspektive erleben

Von den zwei malerisch schönen Dörfer Pietrapertosa und Castelmezzano startend, können Sie über die beeindruckende Landschaft der Basilikata hinweg gleiten und aus einem neuen Blickwinkel ein außergewöhnliches Landschaftspanorama geniessen. Es gibt zwei Optionen, den Start von Pietrapertosa (Starthöhe 1.020 m) mit dem Höhenunterschieg von 118 m, man erreicht Castelmezzano mit einer möglichen Höchstgeschwindigkeit von 110 km / h. Beim Start von Castelmezzano aus erreicht man bei einem Höhenunterschied von 130 m nach einer Distanz von 1.452 Metern fast 120 km / h! Fühlen Sie sich wie ein Vogel. www.volodellangelo.com

Die Höhlen von Matera sind UNESCO Weltkulturerbe

Die Höhlen von Matera sind UNESCO Weltkulturerbe

Kalabrien und Basilikata liegen ganz unten in der Stiefelspitze Italiens und zählen zu den weniger bekannten Zielen der Apenninenhalbinsel. Beide Regionen sind mit ihrer abwechslungsreichen Landschaft und der vielfältigen Kulturstätten eine echte Entdeckung und lohnen eine Reise im im Frühjahr oder Herbst. Zu den Highlights zählen die griechischen und römischen Archäologie-Parks, byzantinische Kuppelkirchen, romanische Kathedralen, normannisch-staufische Burgen und Matera, die weltweit einzigartige Höhlenstadt, die im UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen wurde. Der empfohlene Reiseführer war 2002 bester über Italien. Buch

Was uns Reisende tatsächlich erwartet – erzählt Peter Amann

Was uns Reisende tatsächlich erwartet – erzählt Peter Amann

Die Basilikata, bis 1947 noch als Lukanien bekannt, ist längst nicht mehr der verelendete Mezzogiorno, wie Carlo Levi ihn in seinem Erfolgsroman Christus kam nur bis Eboli 1943 geschildert hatte. Die winzige Region an der Stiefelsohle erweist sich heute als reizvoller Geheimtipp im Süden Iitaliens. Eine intakte Natur, die große Gastfreundlichkeit der Bewohner, beste Regionalküche und zahlreiche Kunstschätze, die sich nicht nur im UNESCO-Weltkulturerbe Matera konzentrieren, lassen kaum Wünsche offen. Darüber berichtet Autor und Studienreiseleiter Peter Amann in seinem aktuellen Reiseführer 2008. Mehr auf www.italien-aktiv.info

Seit gut 30 Jahren führt Federico Valicenti das Luna Rossa

Seit gut 30 Jahren führt Federico Valicenti das Luna Rossa

Weniger, um den oftmals so wunderschön rötlichen Mond zu würdigen, sondern um Ihnen ein abbolutes kulinarisches Highlight zu ermöglichen. Seitdem ständig auf der Suche nach traditonellen Lebensmitteln und den seit alters her tradierten Rezepten zur Zubereitung, die er für seine Küche kreativ nutzt. Allein seine Kochbücher sind schon ein Augenschmaus und wer die Gerichte jemals probiert hat, wird auf dem Weg zum Pollino gern wieder vorbeischauen. Seit 2009 ist sein eher unscheinbar eingerichtetes Lokal im Gambero Rosso als eine der 15 besten Trattorien ganz Italiens aufgelistet – als ob es dieser Ehrung noch bedurft hätte. wo und was

Neugierig auf das magische und legendäre Kalabrien

Neugierig auf das magische und legendäre Kalabrien

Mit diesem Wegweiser in das magische und legendäre Kalabrien werden Sie, mit dem aus den letzten Jahrhunderten überlieferten teils schwarzen Humor, in die Vergangenheit reisen und auch die Gegenwart mit anderen Augen sehen. Erfahren Sie mehr zu den heiligen Bronzefiguren aus dem Meer, von Teufeln Dämonen und Werwölfen, über Riten, Bräuche, Feen, Drachen und Hexen, über Allheilmittel, Madonnen, Gespenster, Wunder und Monster. Lesen Sie von der Königin der drei Brüste und anderen Heiligen, über Mythen, Legenden, Anekdoten, Mysterien, Gottheiten und Persönlichkeiten, teils illustriert und von Julia Jäger interpretiert. Buch

Auf den Spuren der Griechen und
  der alten Römer

Auf den Spuren der Griechen und der alten Römer

Wirtschaftlich neben Kalabrien mit das ärmste Gebiet Italiens, ist die kleine überwiegend bergige Region Basilikata touristisch gesehen jedoch ein Füllhorn unzähliger Ruinen der alten Griechen, Burgen und Abteien des Mittelalters, sowie Städten wie Matera, umgeben von einer kargen Mondlandschaft. Der Hauptverkehrsweg von Neapel gen Sizilien führt westlich zügig an dieser urbanen Landschaft vorbei. Lediglich der Hafen Matera mit seinen sehenswerten Sassi-Höhlen liegt in der Nähe der Autostrada A 3. Im Osten sind die Ruinen Tavole Palatine und Tempel des Apollo neben dem Museum im Ort Metaponto sehenswert. Reiseführer

Sehenswertes Tropea und die Chiesa Santa Maria dell'Isola

Sehenswertes Tropea und die Chiesa Santa Maria dell'Isola

Ein lohnender Abstecher auf dem Weg nach Sizilien ist nördlich von Vibo Valentia an die tyrrhenische Küste nach Tropea mit seiner norman-nischen Kathedrale. Die an Steilwänden hängende Altstadt mit Blick auf Strände und Küste liegt gegenüber dem Felsen, einst eine Insel, mit dem sehenswerten Bau der Kirche Santa Maria dell' Isola. Ins Detail geht der empfohlende Reiseführer des Landeskenners Ekkehart Rotter. Er erklärt gesellschaftliche und geschichtliche Zusammenhänge auf lebendige und verständliche Art. Farbfotos, Grafiken und Gemäldereproduktionen machen schon vor der Reise Lust auf ein einmaliges Kulturerlebnis. Buch

Sehenswertes Tropea - Die Häuser wachsen wie Zahnstummel aus dem großen Felsen

Die Häuser wachsen wie Zahnstummel aus dem großen Felsen

Die Stadt Tropea, heißt es, wurde von keinem geringeren als Herkules erbaut. Man muß der Legende nicht unbedingt glauben, drei Erdbeben und der Fall des Verteidigungswalls haben die Stadt völlig verändert. Und doch – wenn man am zentralen San-Lorenzo-Strand mit dem Rücken zum Meer steht und hochschaut, wird man an alte Zeiten erinnert ... Tropea wurde als Wehrdorf und Trotzburg gegen die Heiden angelegt. Der Feind kam vom Meer her, der Feind – das war natürlich der Sarazene ... Feridun Zaimoglu präsentiert gewitzt 47 unglaubliche Kurzgeschichten, spannend, bildhaft und nicht nur aus dem neuen alten Rom ... anschauen

Was uns Reisende tatsächlich erwartet – erzählt Peter Amann

Was uns Reisende tatsächlich erwartet – erzählt Peter Amann

Kalabrien ist eine Insel - auf den ersten Atlasblick ein Paradox! Die kontrastreiche Region an der Stiefelspitze ist lediglich durch die schmale Straße von Messina von Sizilien getrennt und kein Ort mehr als 50 km von der insgesamt 780 km langen Küste entfernt, fast eine Insel. Lange Sandstrände kennzeichnen die Ionische Küste, Steilküsten, unterbrochen von schönen Sand- und Kiesbuchten, sind typische für die Tyrrhenische Küste im Westen. Das gebirgige und hügelige Kalabrien ist immer noch reich an Wäldern. Darüber berichtet Autor und Studienreiseleiter Peter Amann in seinem aktuellen Reiseführer 2008. www.italien-aktiv.info

Tipps zur Anreise, Unterkünften, Lokalen und High Lights

Tipps zur Anreise, Unterkünften, Lokalen und High Lights

Kalabrien und die Basilikata verfügen über insgesamt 900 zum Teil von traumhaften Stränden und kleinen Badeorten gesäumte Küstenkilometer. Das Binnenland bietet faszinierende Gebirgslandschaften, eine Vegetation voller Überraschungen und vielerorts finden sich eindrucksvolle bauliche Zeugnisse einer jahrtausendealten Geschichte. Wer einen authentischen Landstrich Italiens kennen lernen und ursprüngliche Gastfreundschaft erleben will, ist hier genau richtig. Annette Krus-Bonazza, die das Gebiet seit vielen Jahren bereist, hat eine wahre Fülle von Detailinformationen für Sie zusammengetragen, bis in abgelegenste Winkel hinein. Reisebuch

Wandern in der urtümlichsten Region Italiens

Wandern in der urtümlichsten Region Italiens

Wenn man seinen Badeurlaub an der See, wo der Strand noch nicht so überlaufen ist, durch Eindrücke herrlichster Landschaften und kultureller Höhepunkte ergänzen möchte, wird man in diesem Reiseführer auf die attraktivsten Ziele aufmerksam gemacht - nicht nur an der unendlich langen Küste der Stiefel-Spitze, sondern auch im Hinterland Kalabriens. 320 Seiten mit Ausflügen in die Basilikata. Land und Leute, Flora und Fauna, Kultur und Geschichte, Küche und Tipps für Lokale, 12 farbige und 8 weitere Karten, 11 Routen mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten, den schönsten Aussichten und Orten. 226 Farbfotos. Wanderführer

Besser mit dieser Straßenkarte, als ganz ohne unterwegs zu sein

Besser mit dieser Straßenkarte, als ganz ohne unterwegs zu sein

Der Italienfan Roger Wachsmuth aus der Schweiz schreibt dazu: Dank der Karte Kalabrien haben wir unseren diesjährigen Fereinaufenthalt in dieser wunderschönen Gegend geniessen können. Auch wenn nicht alles stimmt was auf der Karte zu sehen ist oder auch nicht zu sehen ist, so ist sie doch eine große Hilfe wenn man mit dem eigenen Auto unterwegs ist. Wir haben uns noch nie groß verfranst, obwohl es manchmal schwierig ist sich zurecht zu finden. Dies ist aber wohl nicht der Fehler der Kartenmacher, sondern eher unserer schnell lebigen Zeit zuzuschreiben! Gehört nach Rogers Meinung in jedes Auto eines Kalabrien-Urlaubers. Karte

Kalender anschauenTechnische Fachübersetzungen vom und ins Spanische

zurück ganz nach oben

Webdesign:
webdesign by - www.stechinsekt.de - kiel
paradies-italien.de