Rom für Liebhaber und Genießer

andere Reisländer
Bildarchiv online
Südtirol / Trentino
Venedig / Veneto / Friaul
Mailand / Lombardei
Lago Maggiore
Piemont
Turin
Genua / Ligurien
Bologna / Emilia Romagna
Florenz / Toskana
Umbrien / Marken
Rom / Latium
Neapel / Kampanien
Abruzzen / Molise / Apulien
Basilicata / Kalabrien
Sizilien
Sardinien
Newsletter
FineArt Galerie
Pressespiegel
Mediadaten / pubblicita  italiano
Liebhaberreisen.de
Follow us on Twitter
© Alle Texte und Bilder unterliegen dem Copyright, jede unlizensierte Nutzung wird verfolgt!
Abbildungen zu Rezensionen mit freundlicher Genehmigung der Verlage oder Autoren gewährt.
corbis-Bilder sind als corbis/Karl-Heinz Haenel © lizensiert und zur Nutzung bei corbis abrufbar.
fotolia-Bilder dieser Website sind von fotolia lizensiert und zur Nutzung bei fotolia abrufbar.
Dieses Bild durch anklicken ganz einfach sofort für Ihre Nutzung, PR oder Werbung online kaufen und down loaden.

Für aktuellste Beiträge schauen Sie bitte in meinen Blog Twittern

Printmedien der Reisebranche haben es nicht mehr leicht, sich beim Leser zu behaupten. Online-Medien sind der Trend. Allein auf der ITB Berlin 2013 hatten sich 250 Reise-Blogger aus aller Welt akkreditiert und berichteten zeitnah. Seit Anfang des Jahres bedient nun mein Blog den Wissensdurst rund ums Reisen. Persönliche Erfahrungen, Gastronomie- und Hotel-Tipps, News u. Pressemeldungen sowie Inspirationen und Reiseführer, jetzt auch per Suchwort schnell zu finden im: blog.Liebhaberreisen.de
Lesen Sie auch meine Artikel in der Huffington Post Deutschland


Rom sehen und sterben? - dann aber am besten ausgeschlafen

Rom sehen und sterben? - dann aber am besten ausgeschlafen

Am Gleis 12 auf dem Hauptbahnhof München, fährt täglich der Nachtzug EN485 um 21:03 nach Roma Termini, nach dem Frühstück steigen Sie um 9:05 aus dem Zug, meistens lacht Ihnen die Sonne entgegen. Wenn Sie nur einen Tag in Rom bleiben, sind Sie nach zwei Stationen mit der Metro gen Süden direkt am Collosseo, nach einer Station gen Westen an der Piazza della Repubblica, nach drei Stationen an der Spanischen Treppe, oder nach sechs Stationen am Vatikan. Wenn Sie vorab ein Hotel gebucht haben, bringen Sie erst Ihr Gepäck unter und gehen an der nächsten Ecke einen Kaffee trinken, schauen noch mal in Ruhe in den Reiseführer

Die persönliche Reiseführer-Alternative - sie blieb der Liebe wegen

Die persönliche Reiseführer-Alternative - sie blieb der Liebe wegen

Mit Adelheid gelangen Sie in die Gärten des Vatikan, finden den ältesten Aquädukt und so manches kulturelle Kleinod mitten in Rom, etwa erhaltene Fresken unter der Decke in modernen Geschäften, entdecken aber auch die besten originalen Restaurant, wo sonst nur die Römer hin finden, gut und preiswert essen, gelangen ohne Warteschlange in die Vatikanischen Museen, die Sixtinische Kapelle mit der Genesis und dem Jüngsten Gericht von Michelangelo, in die Peterskirche mit der Pieta‘ von Michelangelo und dem Papstaltar. Mehr dazu und anderen Touren quer durch Rom lesen Sie auf der Website von Adelheid Ruth Heep-Wolbert

Internationale Sprachschule - Italienisch lernen im Zentrum Roms

Unsere Partnerschule liegt im Stadtzentrum in einem schönen Gebäude in der Nähe zahlreicher Sehenswürdigkeiten und genießt einen guten Ruf. Die Schule verfügt über ein modernes Sprachlabor und ein Studierzimmer mit Computern, Internetanschluss und Übungsmaterialien. Nutzen Sie die Wahlfächer, z.B. Buiness Italienisch oder Italienisch Kochen um sich die italienische Lebensweise näher zu bringen. Nach dem Unterricht können Sie sich mit neuen Freunden in den vielen Cafés in der Nähe treffen. Sie haben die Möglichkeit bei einer sorgfältig ausgewählten italienischen Gastfamilie oder im Apartment zu wohnen. Sprachreise mit EF

Denn man sieht nur, was man schon weiß

Denn man sieht nur, was man schon weiß

Wie oft war ich schon in Rom, fand nicht was ich suchte, wusste nicht, das es Kunstwerke zu bewundern gab, die ich irgendwie kannte, aber nicht in Verbindung mit Rom brachte. Zweieinhalb Jahrtausende mit inspirierenden Bildern u. Plänen, 450 Seiten, übersichtlich, übergreifend, ausführlich und spannend bis ins letzte Detail. Das schafft das Internet nicht, kann nur unterstützend helfen. Das neue Rom von DuMontKunst Reiseführer eignet sich für ein Studium vor der Reise, um zu entdecken, was vor Ort wirklich sehenswert ist. Anmerkungen historischer Rom-Besucher zur Stadt auf den 7 Hügeln sind kein Rätsel mit 7 Siegeln mehr mit dem DuMont Rom

Relictum – Vatikan auf modernem Raubzug einer Reliquie

Relictum – Vatikan auf modernem Raubzug einer Reliquie

Pater Donovan hatte darauf hingewiesen, dass das Restaurant erst um 20h öffnete. Italiener aßen erst später am Abend, erinnerte er sie, anders als die Menschen in den Staaten. Da sie nur noch 1 Stunde übrig hatte, blieb Charlotte in der Nähe, genoss es aber, durch die Seitenstraßen bis zum Tiber zu wandern, den Zauber Roms auf sich wirken zu lassen. Eine Weile später folge sie Donovans Beschreibung und fand im Zickzackkurs den Weg zurück zur imposanten Fassade des Hotels Atlante Star. Sie sah das Schild des zum Hotel gehörenden Edel-Restaurante Les Etoiles. Schon jetzt hatte Sie das Gefühl, nicht gut genug angezogen zu sein mehr

Ein unvergessener Frühlingssalat - Rom

Ein unvergessener Frühlingssalat auf dem Campo de Fiori

Doch, es ist möglich, wenn Sie es nicht abwarten wollen, endlich die erste Frühlingswärme zuhause im Freien zu erleben, sollten Sie sich kurzerhand für ein spontanes Wochenende nach Rom aufmachen. Denn schon Mitte März und noch weit entfernt von der heissen Sommerschwüle, die sogar die Römer an das nahe Meer vertreibt, sind in der ewigen Stadt wohlige 20°C des Mittags keine Seltenheit. Auf dem Campo de Fiori, dem buntesten und reichhaltigsten „Fressmarkt“ Roms, können Sie sich mittags an den sonnigen Straßentischen der umliegenden Trattorien preisgünstig verwöhnen lassen. Wollen Sie mehr darüber lesen, hier gehts … weiter

I Romanisti, da denken Italiener an Fußball und ihren AS Roma

I Romanisti, da denken Italiener an Fußball und ihren AS Roma

Aber es gibt auch eine kleine so bezeichnete Gruppe in Rom, die anderes im Sinn hat. Und rund 110 Mitglieder zählen diese speziellen Romanisti heute. Wichtig ist, dass sie eine spezielle Leidenschaft für die einstige Caput Mundi inne haben. Seit 1922 gibt es diese Art Club, in den Römer jährlich neu berufen werden, der sich mit allem, was die Ewige Stadt an Historischem, Aktuellem und Kuriosem zu bieten hat, beschäftigt. Man trifft sich im Caffe Greco in der Via Condotti. Wo einst schon Goethe, Stendhal, Byron und Hemingway ihren Cafe nahmen. Und von dieser besonderen Atmosphäre spürt man auch heute immer noch etwas … weiter lesen

Tagesreisen nach Rom, von Florenz, Bologna, Mailand oder Neapel

Tagesreisen nach Rom, von Florenz, Bologna, Mailand oder Neapel

Vergleichbar mit der Deutschen Bahn, ist die Trenitalia Italiens staatliches Eisenbahnunternehmen. Das Angebot von Trenitalia ist ideal für schnelle Reisen innerhalb Italiens. Die Hochgeschwindigkeitszüge, insbesondere der neue Frecciarossa, bieten größten Komfort und Pünktlichkeit. Beispielsweise in 3 Stunden von Mailand nach Rom. Inklusive aller Zeiten ist das tatsächlich schneller als Fliegen. Link zum Streckennetz Trenitalia auf Deutsch: www.italienische-bahn.de Für einen Mietwagen vor Ort erhalten Sie beim Partner Maggiore bei Nachfrage bis zu 50% Ermäßigung. In diesen deutschen Reisebüros können Sie telefonisch buchen

Dachterassen Rom

Hotelterassen in Rom – grüne Aussichten

Man muss nicht gleich Millionär sein, um in Rom auf einer Dachterasse zu sitzen und den eigigartigen Ausblick von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang zu erleben. Für eine Zeit lang genügt auch eine der grünen Oasen, wie sie einige Hotels vorzuweisen haben. Erholung pur vom römischen Chaos mit herrlicher Aussicht auf eine der schönsten Städte der Welt. Lucull wusste, was gut ist. Der reiche Römer, oft zitierter Kenner leiblicher Genüsse, besaß dereinst auf dem Pincio-Hügel oberhalb der Piazza del Popolo eine prachtvolle Villa. Die freie Journalistin Telsche Peters lebt und arbeitet in Italien, lesen Sie diese Geschichte oder andere Reportagen ... weiter

Papst - Benedikt XVI.

Auf den Petersplatz geht man wegen des Papstes - ein Event

Dabei sein ist alles und wenn man nicht nah genug heran kommt, sieht man den Papa auf einer der großen Video-Leinwände. Der Petersplatz, erst 1657 angelegt, hat einen ovalen Durchmesser von 240 Metern. Ganz gleich, auf welche Art und Weise man anreiste, um nun hier zwischen den gut 5.000 Menschen zu stehen, um einer Massen-Audienz beizuwohnen, man erlebt eine unglaubliche Spannung und es beschleicht einen glatt ein plötzliches Gemeinschaftsgefühl, welches vielleicht einer der Gründe dafür ist, daß diese Art Event seit dem Megastar Papst Johannes Paul II. besonders bei der Jugend dieser Welt immer populärer wird ... weiter

Stau in Rom

Alle Wege führen nach Rom, der ewig pulsierenden Stadt

Kaum angekommen, schon ist man im Stau zwischen Rollern, Bussen und Menschen, von PKW's ganz zu schweigen. Das ist nicht neu, beschrieb 1970 Natalia Ginzburg dies doch bereits so, als sei es heute. Zwischen der Statione Termini und dem Vatikan, also im gesamten historen Zentrum, nimmt mach die Metro zum Hotel und besichtigt die Stadt von dort am besten gleich zu Fuß, wobei man sich zur eigenen Sicherheit am tatsächlichen Verkehr orientiert. Denn für die meisten Römer ist die Farbe Rot der Ampeln nur ein Vorschlag. Hilfreiche Tipps und ein Vorgeschmack auf den Charme der Stadt gibt es zum reinhören. Bestellung der Hör-CD

Eine unserer Rom Ferienwohnungen ist der ideale Ausgangspunkt, um die Ewige Stadt Rom zu erkunden!

50. Jubiläum des Films La Dolce Vita von Frederico Fellini

50. Jubiläum des Films La Dolce Vita von Federico Fellini

Frederico Fellini's zu seiner Zeit skandalöses Filmepos über die römische High-Society der 50er Jahre ging nicht nur in die Filmgeschichte ein, es feiert sein 50. Jubiläum. In berauschenden Bildern folgt der Film dem Paparazzo Marcello (Marcello Mastroianni) durch Roms Nachtleben, stets auf der Suche nach den süßen Geheimnissen der Prominenten, der davon träumt, so die wahre Liebe zu finden, landet schliesslich in einem Brunnen neben dem kichernden amerikanischen Starlet (Anita Ekberg), muß am Ende doch feststellen, daß das eigene Glück für ihn nur Illusion bleiben wird. Die Brunnenszene hingegen wurde Filmgeschichte.

Nach Rom zu reisen bedeutete einst den Lebenstraum

Nach Rom zu reisen bedeutete einst den Lebenstraum

Ob der Kaiser, der in Rom die Krone, oder der Bischof, der hier den Bischofsstab zu empfangen hoffte, der Künstler, der sich an der Antike vervollkommnen, der Pilger, der vor den Apostelreliquien beten, oder der Gebildete, der sich in Roms Geschichte selbst finden wollte - die Ewige Stadt zog sie alle an, und die Anziehungskraft war so groß, daß Menschen auf der Nordseite der Alpen die Kosten und Beschwernisse wochen-, ja monatelangen Reisens auf sich nahmen, um das Ziel ihrer Wünsche zu erreichen. Heute haben Auto und Flugzeug die Romreise zur Sache von wenigen Stunden gemacht, sie ist eine Augenblicksentscheidung. Buch


Dieses Bild ab € 2,- online kaufen!Internationale Sprachschule in Rom

Rom spontan und ausgiebig in 72 Stunden erleben

Rom spontan und ausgiebig in 72 Stunden erleben

Den Flug buchen, diesen Reiseführer kaufen und schon erleben Sie ein perfektes Wochenende in Rom. Der Smart Travelling sagt Ihnen, wo Sie genau die Dinge finden, die den Flair der Stadt ausmachen. Nicht lange suchen, sondern von einem Lieblingsplatz zum nächsten spazieren. Das richtige Hotel, ein unvergessliches Restaurant, das nette Café. Nicht alles und jedes, sondern nur das wirklich Authentische und Besondere. Orte, an die Sie immer wieder gerne zurückkehren möchten, weil sie uns wie eine gute Freundin empfangen. 72 Stunden von Rom auf den Punkt gebracht, mit Fotos, Adressen, Interviews, Rezepten und Portraits. Buch

Rom, Gebäude aus Splittern und Scherben - wie unser Gedächtnis

Rom, Gebäude aus Splittern und Scherben - wie unser Gedächtnis

Unser Erleben der Vergangenheit ähnelt einer Besichtigung Roms, dessen alte Bauten aus noch älteren Steinen entstanden sind, sagt Stefan Klein. Die Säulen, die einmal ein Tempeldach trugen, wurden zum Portal einer Kirche. Aus den Ruinen des Stadions wuchs das barocke Halbrund der Piazza Navona. In den Tribüne des MarcelloTheaters, einer Kleinausgabe des Kolosseums, richteten sich Menschen nach dem Untergang des römischen Reichs Wohnungen ein. Jede Zeit bezog auf diese Art aus ihrer Vergangenheit Baumaterial, setzte es neu zusammen und verwandelte es in neue Gebäude, die ihrerseits später um- und abgebaut wurden. Buch

Die Kapitolinischen Museen in Rom

Die Kapitolinischen Museen in Rom

Der Antike ins Angesicht schauen. Was für ein Blickfang: Mit großen Augen sieht Kaiser Konstantin die Besucher an, sein riesiger Kopf aus weißem Marmor steht in einem Innenhof an die Wand gelehnt, daneben zwei überdimensionale Füße, Teile der Arme und eine Hand, deren Zeigefinger nach oben weist. Touristen, die wie Zwerge vor den kolossalen Fragmenten wirken, ziehen vorbei und fotografieren sich gegenseitig vor dieser imposanten Kulisse. Die gigantischen Statuenteile Konstantins gehören zu den beeindruckendsten Exponaten in den Kapitolinischen Museen am Kapitolsplatz in Rom. ... weiter

Nach Rom pilgern, oder darüber lesen – beides führt ans Ziel

Nach Rom pilgern, oder darüber lesen – beides führt ans Ziel

Aktuell, aber auch seit Jahrhunderten übt das Pilgern eine Faszination auf viele Menschen aus. Wallfahren bedeutet ja, sich auf die Grundlagen des Menschseins zu besinnen, völlig aufzugehen im Rhythmus des Gehens, in der Sinnlichkeit der Natur und in der mystischen Aura der Kirchen und Klöster. Friedhelm Grewe, selbst erfahrener Pilger, zeigt die bekanntesten und wichtigsten Pilgerrouten von Santiago de Compostela über Altötting, Rom und Lourdes bis hin zu Fatima und Assisi. Doch immer ist der Weg das eigentliche Ziel. Pilgerreisen führen uns nicht nur an besondere Ort, sondern vor allem zu uns selbst, enden in unserem Innersten. Buch

Originale von Antonio Canova in Rom ausgestellt Twittern

Anlässlich des 250. Geburtstags von Antonio Canova am 01.November 1757 widmet die Villa Borghese in Rom dem bedeutenden Bildhauer eine großartige Ausstellung. Bis zum 3. Februar zeigte die Ausstellung neben Leihgaben wie „Amor und Psyche“ aus dem Louvre und der „Venus“ aus der Leeds City Art Gallery mit der Marmorskulptur „Paolina Borghese als ruhende Venus“. Gleichzeitig widmet sich die Schau der verwickelten Beziehung des Meisters zum Fürsten Camillo Borghese und der Familie Bonaparte. Über 50 Exponate aus den berühmtesten Museen der Welt veranschaulichen die künstlerische Entwicklung Canovas. Buch

Latium - kleine Ort wie vor hundert Jahren

Latium - kleine Ort wie vor hundert Jahren

Der Kratersee von Bolsena, etruskische Ausgrabungen bei Cerveteri und Tarquinia. Hier erleben Sie 3.000 J. Geschichte, den Drehort berühmter Filmszenen und jede Menge Metropolen und Modezentren, dort einen Geheimtipp, der die Pontinischen Inseln südlich von Fornia einschließt. Insgesamt entstand ein umfassender Reiseführer über die Weltstadt und ihre Provinz Latium. Nicht zu vergessen sind dabei das Cafe Greco, Gelateria bei "Giolitti" und die Gärten von Tivoli! Zahlreiche Tipps aus der ganzen Historie bis heute und die Vielzahl von reisepraktischen Infos runden das großartige Faktenbuch von Hagen Hemmie ab. Reiseführer

Von Sorent nach Rom

Von Sorent nach Rom

Um die greuliche Straße nach und die nicht ganz angenehme Fahrt durch Neapel zu vermeiden, haben wir unseren Weg an der Ostseite des Vesuvs vorbei genommen und sind über Angri, Sarno, Palma, Nola, Cancello und Caserta nach Caputa gefahren, was zwar ein großer, aber sehr lohnenswerter Umweg ist, denn er führte uns durch Gegenden, die, weil sie von der allgemeinen Fremdenstraße fern liegen, erfreulich viel von ihrer Ursprünglichkeit bewahrt haben. ... Nun ist ja Nola historisch genommen ein sehr merkwürdiger Ort, denn nicht allein dass hier Kaiser Augustus gestorben ist, wurde auch Giordano Bruno hier geboren. Buch

Bester Italien-Reiseführer auf der Frankfurter Buchmesse

Bester Italien-Reiseführer auf der Frankfurter Buchmesse 2006

Zum 12. Mal im Rahmen der Buchmesse wurde ein Italien-Reiseführer von der Jury: der italienischen Generalkonsulin, Frau Rosa Maria Chicco Ferraro, dem Direktor des italienischen Kulturinistituts, Dott. Piero A. di Pretoro, dem Alitalia-Direktor, Paolo Pausini sowie dem ENIT-Direktor, Marco Montini ausgezeichnet. Der gut recherchierte Reiseführer „Latium mit Rom“ der Autoren Frank Schwarz und Georg Henke zeigt nun auch weniger bekannte Orten in Latium. Die Vorschläge für Wandertouren mit Kartenauszügen und Stadtplänen bieten die Möglichkeit, die reizvollen Orte und Landschaften dieser Region ausführlicher zu erkunden. Buch

Michelangelo – der neuste Stand zur Echtheit seiner Werke

Michelangelo – der neuste Stand zur Echtheit seiner Werke

Seine Leistung als Bildhauer, Maler, Zeichner, Architekt ist einzigartig. Kein Künstler vor oder nach ihm hat je wieder ein so umfangreiches, vielschichtiges und über alle Gattungen hinweg variantenreiches Werk geschaffen. Bis heute haben sich nur ganz wenige andere Maler oder Bildhauer einen vergleichbaren gesellschaftlichen Status und ähnliche künstlerische Freiheiten zu sichern vermocht. Mit diesem Buch wird der Versuch unternommen, sein enormes Werk wirklich umfassend in Wort und Bild vorzustellen, aber auch die kontroverse Frage der Zuschreibung der Zeichnungen, ist eine neue Grundlage für zukünftige Debatten. Buch

Touristen am Colosseum

Meine Empfehlung für Städtebummler und Romantiker

Sich mit dem für uns ungewohnten Treiben dieser Stadt vertraut machen, um dann auch mental vorbereitet die Stadt zu erfahren. Das ermöglicht die CD von geophon. Visuell finden Sie während des Hörens und auch so, anhand des im Cover-Innenteil abgedruckten Altstadt-Plans, schnell den Überblick und können Ihre Ziele ansteuern und erreichen. Die CD mit dem Konzept Urlaub im Ohr gab mir neue Inspirationen und erzählt bisher ungekanntes, macht neugierig und Lust auf Rom. Erfahren Sie fast life dabei etwas über die sehenswerten Strassen und Plätze. Hör-CD

Feridun Zaimoglu bürstet die
  ewige Stadt gegen den Strich

Feridun Zaimoglu bürstet die ewige Stadt gegen den Strich

Ein spannendes Jahr an einem traditionsreichen Ort: Als Stipendiat der Villa Massimo macht sich Feridun Zaimoglu auf, Rom zu erkunden und die Römer kennen zu lernen. Erstaunliche Begegnungen sind die Folge, brillante Texte das Ergebnis. Ein Jahr in wöchentlichen Geschichten. Es ist eine große Auszeichnung und gleichzeitig eine schwere Bürde. Als deutschsprachiger Autor ein Jahr in Rom zu verbringen, dort zu leben und zu arbeiten - erst recht, wenn man dort als Deutschtürke ganz besonders auffällt. Aber Feridun Zaimoglu lässt sich nicht beirren, stürzt sich ins Geschehen, lernt Italienisch nach Maßgabe seiner Bedürfnisse ... weiter

Rom Souvenirs

Eine Reise zurück in die Zukunft

Auf diesen Wegen, folgen Sie nicht nur den Spuren aus zwei kulturell spannenden Jahrtausenden, sondern können sich auch sicher sein, Schauplätze zukünftiger Kinofilme gegenwärtig zu erleben. Sie sind der Zukunft einen Schritt voraus, erleben vielleicht aber auch Filmdrehorte persönlich gesehener Movies der letzten Jahre live. Hier wurden und werden Hollywoodfilme gedreht. Authentische Drehplätze sind die historischen Touristenziele der Neuzeit, weil der Mensch eine Sehnsucht nach Orten hat, die ihn emotional bewegen. Und dazu gehören nun mal Landschaftsszenen oder prägnante Gebäude aus Filmhandlungen weiter

Claude Achille Debussy, 1862-1918 – ein Impressionist

Claude Achille Debussy, 1862-1918 – ein Impressionist

In jungen Jahren gewann Claude Debussy 1884 mit einer Komposition den großen Rompreis. Er reiste ein Jahr später nach Rom, doch die dort iniziierten Sendungen fanden keinen Anklang und so reiste er 1887 nach seinem zweijährigen Aufenthalt darüber unzufrieden wieder aus Italien ab. Von Natur aus war er menschenscheu, zog sich zurück und dirigierte seine eigenen Werke nur selten auch persönlich. Wie geschaffen für eine Vollmondnacht in der Toskana, sind seine Klavierstücke, sehnsüchtige und schwermütige, verträumte Harmonien zauberhafter Kläge, für uns scheinbar aus einer anderen Welt stammend, wie etwa Clair de Lune

Dachterassen Rom

Spontan den Flug gebucht, den Koffer gepackt und auf nach Rom

Wer so in den Urlaub startet, dem wird der Polyglott go! empfohlen. Gerade erschienen ist die Auflage 2006/2007. Im Jackentaschenformat, mit robustem Allwetter-Kunststoffeinband, liegt der go! in Größe und Gewicht zwischen dem kleinen on tour und dem großen APA Guide. Enthält alle Stadtkarten von Metroplan bis Forum Romanum, Vatikan,Villa Borghese, Centro Storico, Ostia Antica und 13 Stadtteile nach Themen inkl. Via Antica. Ideal für Fußgänger: 6 Doppelseiten City-Plan im Großmaßstab und Straßenregister! 6 Themen und 17 Einstiegs-Schritte, Rom zu erleben, lassen keine Information fehlen. Top Tipp. Reiseführer

Locker lesend leicht Italienisch lernen

Locker lesend leicht Italienisch lernen

Kennen wir ja alle. Man müsste mehr für seine Sprachkenntnisse tun. Aber da dies Zeit und Mühe kostet, bleibt es meist beim guten Vorsatz. Dieses Sprachbuch lockt Lernmuffel mit Witz und Raffinesse aus der Reserve und zeigt, dass Sprachenlernen kein Privileg der Emsigen oder Begabten ist. Eine amüsante Geschichte, die fortlaufend zu lesen ist, macht vertraut mit dem italienischen Alltag und den Sprechmitteln zur Bewältigung. Ein Schwerpunkt pro Doppelseite bringt das notwendige Minimum an Wissen auf den Punkt, Fragen helfen, das neu Gelernte einzuüben und zu behalten. Auch nach Stichworten anzugehen. Buch

Das imaginäre Leben

Das imaginäre Leben

Ungeschickte Reisende, die erwachsenen Kinder, das Zentrum von Rom oder das imaginäre Leben an sich - wer sich in die Essays von Natalia Ginzburg über italienische Momente zwischen Hausarbeit, den Frauen im allgemeinen oder zum Thema Sexualität vertieft, sieht Italien im nächsten Urlaub mit anderen Augen, bzw. erfährt schon vorher einiges über Rom, Römer und Italiener. Natalia Ginzburg wurde in Palermo geboren, verbrachte ihre Kindheit und Jugend in Turin und lebte bis 1991 in Rom, hier erzählt sie mit Spannung und voller Überaschungen. Bestellen

Die nackten Masken – von Luigi Malerba

Die nackten Masken – von Luigi Malerba

Das Maskenspiel der Mächtigen ist das Hauptmotiv, das die Struktur des Romans bestimmt. Sehr eindringlich enthüllt sich die Diskrepanz zwischen Schein und Sein in den auch zwischen dem, was geredet wird, und dem, was passiert, angefangen beim Maskenball, an dem der als Teufel verkleidete Kardinal della Torre der Hure Palmira begegnet, die sich als Maria Magdalena maskiert hat. Als Einzelkämpferin gegen die Geilheit im Priestergewand profiliert sich die fromme Hure Margotta, die den Priestern, die mit ihr schlafen, die Kleider zum Fenster hinauswirft, so dass sie sich als nackte Sünder auf den Heimweg machen. Buch

Feridun Zaimoglu

Römische Spitzen – von falschen Cäsaren und Gladiatoren

Der in Kiel lebende Autor Feridun Zaimoglu schrieb 2005 während seiner Stipentiatenzeit in der Villa Massimo die Römischen Spitzen, gesammelte Erinnerungsbilder, sowohl lebhafte als auch stumme Gesprächsfetzen, wofür ihn besonders die weibliche Leserschaft liebt. Spätestens seitdem sein aktueller Roman Wildnis, vom Verlag unter dem Titel Leyla publiziert, aus seiner in eineinhalb Jahren Vorstudien und folgend in dreieinhalb Monaten zu Papier gebrachten hart erarbeiteten Selbsterfahrungen aus Sicht der Romanfigur, eines kleinen Mädchens bis zur erwachsenen Frau, nun im Handel ist. Hier ein Auszug aus: Römische Spitzen

Römische Gespenster – von Luigi Malerba

Römische Gespenster – von Luigi Malerba

Gesprochen wird in ihrer Ehe nicht, aber gelesen. Der Gatte Giano, Städteplaner und mit der Dekonstruktion in Großstädten beschäftigt, hat daher eine listige Idee: Er bringt die Affäre peu à peu zu Papier. Und natürlich läßt Giano die beschriebenen Seiten so in der Wohnung herumliegen, daß Clarissa sie finden und lesen muß … Luigi Malerba läßt diesmal seine Figuren unglaubliche Wechselbäder durchleben. Einmal erzählt er, einmal sie, so daß wir die gleichen Ereignisse aus dem Blickwinkel der Frau und des Mannes erleben. Ist es wirklich dieselbe Ehe? Ein Meisterwerk an Erzählkunst und Gefühlsverwirrung ... mehr

Erotik und Verführung auf römisch – von Eva Indra

Erotik und Verführung auf römisch – von Eva Indra

Chiara, die schöne Frau des römischen Star-Anwalts Fausto, erwischt den attraktiven Anwalt Massimo beim Onanieren auf der Damentoilette eines Nobel-Restaurants. Massimo erweckt in Chiara ungeahnte Gefühle, die sie nicht abzuschütteln vermag. Was sie nicht weiß: Massimo bemüht sich nicht ohne Grund um sie, denn Chiaras Mann hat seit Jahren eine Geliebte und will sich von Chiara scheiden lassen. Aus Angst vor den horrenden Scheidungskosten schließt Fausto mit Massimo einen Deal: Massimo soll Chiara verführen und Fausto will die beiden in flagranti ertappen. Doch plötzlich überschlagen sich die Ereignisse im turbulenten Rom ... Buch

Zu Gärten, Grotten und Kutten – in die Region Latium

Zu Gärten, Grotten und Kutten – in die Region Latium

Päpste und Kardinäle wussten schon immer, wo es am schönsten ist. Nicht im Himmel, sondern auf Erden. Sie ließen sich ihre Residenzen dort anlegen, wo die Landschaften besonders reizvoll, die Aussicht imposant und die Luft am besten war. Wenn die Natur es einmal nicht ganz so perfekt eingerichtet hatte, halfen sie einfach noch etwas nach und fügten ihrem irdischen Paradies zauberhafte Gärten und weitläufige Parks hinzu. Als einer der schönsten Gärten Italiens gilt der der Villa Lante in Bagnaia nordöstlich von Viterbo in Latium. Nur ein paar Kilometer entfernt liegt Bomarzo, ein ganz andersartiger Garten ... weiter

Bomarzo

Parco dei Mostri (Bomarzo, Latium), mystische Stätte der Dämonen

Der Weg zu den zwei Giganten; Mann und Frau im Liebeskampf, zu Fabeltieren, einem begehbaren schiefen Haus, an der tiefsten Stelle des über Jahrhunderte vergessenen Waldes mit Erdmäulern von übermenschlicher Größe seinen Anfang nehmend, bis hinauf zum höchsten Punkt, dem erlösenden Tempel, all das lies Herzog Vicino Orsini von 1522 bis 1581 angeblich zur Erinnerung an seine verstorbene Frau aus Felsblöcken erschaffen. Bomarzos Bauern hielten den Sarco Bosco bis in die 60er für eine Teufelsstätte. Aus: "Der Weg zu den Traumzielen in der südlichen Toskana" Reiseführer

Reisen zu den Themalquellen - Oliven, Wein und alte Bäder

Reisen zu den Themalquellen - Oliven, Wein und alte Bäder

Wer unbefangen und unkompliziert die frei zugänglichen Thermalquellen besuchen und selbst gern nutzen möchte, wird mit diesem besonderen Buch glücklich. Mit zahlreichen guten Fotos und Beschreibungen werden die warmen, heissen und kalten Quellen der Marche, Umbriens, auch der Abruzzen; des Latio, der Emilia Romagna und natürlich der Toscana vorgestellt und laden den Leser darüber hinaus zu Wanderungen in alten Landschaften ein. Exkurse über Mineralwasser und Trinkkuren werden genauso gründlich aufgeführt, wie ein Ortsregister und 7 interessante Reiserouten. Michel de Montaigne hätte seine Freude gehabt. Buchtipp

Olevano Kristin Deutsch Telefon 040-5322550 - 600 Euro

Deutsche Künstler in Olevano - von überwältigender Schönheit

"Die Landschaft ist eine der schönsten Gegenden Italiens" schwärmte der Maler Louis Mayer 1825. Sein Kollege Ludwig Richter verstieg sich ein Jahr zuvor gar zu dem Ausdruck, das Gebiet "sei von überwältigender Schönheit". Beide Künstler sprechen von der Landschaft rund um das Dorf Olevano Romano in der italienischen Region Lazio. Wer über die Arbeit deutscher Künstler in Italien der vergangenen Jahrhunderte spricht, kommt an diesem Ort einfach nicht vorbei. Olevano Romano mit seinen heute rund 6400 Einwohnern liegt etwa 30 Kilometer südöstlich von Rom und findet sich malerisch eingebettet in die Monti Prenestini ... weiter

Reisen zur Römerzeit und seit den Anfängen 3.000 v.Chr.

Reisen zur Römerzeit und seit den Anfängen 3.000 v.Chr.

Ein Überblick über das Reisen vom Alten Orient über Griechische Antike und das Rom der Spätantike. Wobei die römische Zeit sehr ausführlich beschrieben wird. Es gab den entwickelten Tourismus, die erforderliche Infrastruktur, die Straßen und Fortbewegungsmöglichkeiten. Die Gründe für das Reisen, sowie interessante technische Details machen die Lektüre spannend. Wann gab es das Speichenrad, wann den ersten organisierten Massentourisnmus, was interessierte wann? Obwohl schon 1976 im Prestel-Verlag erschienen, ist dieses Buch von Lionel Casson, nicht nur erst im nächsten Urlaub eine abenteuerliche Bildungsreise. Buch

Rom und Latium – auf vielen Wegen zur Ewigen Stadt

Rom und Latium – auf vielen Wegen zur Ewigen Stadt

8 Reiseberichte aus der F.A.Z. auf 2 Cds, nehmen uns mit nach Rom und die Region Latium. Wir begleiten einen 19-jährigen auf der ersten Reise nach Rom, Vollgestopft mit Wissen grübelt er über die angemessene Art und Weise, wie man Rom betreten könne und landet im prallen Leben. Ein anderer zweifelt, ob Rom römisch geblieben oder im europäischen Mainstream angekommen ist. Roms Geschichte als Filmstadt und Stadt der Stars ist das Thema der dritten Reise. Danach durchqueren wir Rom mit einer jungen hübschen Italienerin auf ihrer Vespa und erfahren dabei, warum nur römischer Fahrtwind glücklich macht. Hörbuch auf 2 CDs

Palmaria, heutiges Palma de Mallorca, von Römern gegründet

Palmaria, heutiges Palma de Mallorca, von Römern gegründet

Um den Piratenzügen von den Balearen aus ein Ende zu machen, landeten die Römer in der Bucht des heutigen Alcudia und führten von hier aus die Romanisierung der Insel durch. Auf die von den Römern übernommene altgriechische Bezeichnung der Insel Balearis Major, geht so ihr heutiger Name zurück. Im letzten Jh. v. Ch. gründeten die Römer Palmaria, das heutige Palma, um es als Handeszeitrum auszubauen. Zuletzt wurde eine Mauer um die Stadt gezogen. In den folgenden 400 Jahren unter römischer Herrschaft gedieh der Wein- und Olivenölanbau für Rom, verschifft von Palma de Mallorca.

Kalender anschauenTechnische Fachübersetzungen vom und ins Spanische

zurück ganz nach oben

Webdesign:
webdesign by - www.stechinsekt.de - kiel
paradies-italien.de